Sie sind hier: Doku / 
Vademecum , Seite 16 von 25

B.2.2.4 Datenelement.Typ (DEL.Typ)

Datenelemente sind die kleinste Informationseinheit des REM. REM.DB beschreibt Typen von Datenelementen.
# Einleitung

Ein REM:Datenelement ist eine Folge von drei Identifikatoren, die eine bestimmte Relation zwischen zwei Entitaeten ausdrückt. Es entspricht einem einfachen Satz

Es besteht aus einem Identifikator der Dokumentarischen Bezugseinheit (DBE), einem Identifikator ihres Attributs und einem Identifikator der Rolle, die das Attribut in Bezug auf die DBE spielt:

KV495 <=Komponist= Mozart, Wolfgang Amadeus

Typbildend bei Datenelementen sind die ausgedrückte Relation (und damit die Klassen, denen die beiden Relata angehören) und die Klassen der drei Repraesentanten.

Für das o.a. Beispielelement ist charakteristisch, dass eine Komponistenbeziehung ausgedrückt wird (und damit, dass diese Beziehung zwischen einer Person und einem musikalischen Wert besteht) und die Tatsachen, dass die DBE durch den Eintrag eines Werkverzeichnisses, die Relation durch "Komponist" und der Komponist durch einen nach einer Regel R angesetzten Namen repräsentiert werden.

Das folgende drückt dieselbe Relation aus,...

Hornkonzert Nr.4 Es-Dur KV 495 <=Komponist= Wolfgang Amadeus Mozart

...die beiden Elemente sind jedoch voneinander verschieden, da sich sich in ihren Repräsentantentypen unterscheiden.

# Attribute

## REMID
Der REMID ist ein regelwerkweit eindeutiger Identifikator mit folgendem Aufbau.

REM_[Typkennzeichen]_[Nummer]

REMIDs für Datenelement.Typen enthalte das Typkennzeichen "DEL"

Beispiel: REM_DEL_1

Der REMID wird von REM.DB bei Anlage eines Datensatzes vergeben und ist nicht änder- oder wiederverwendbar.


## DEL.Typ.Nr (255 Zeichen, optional)
Die Datenelement.Typ.Nr ist eine Nummer oder Signatur, die zur Identifikation des Datenelement.Typs verwendet werden kann. Struktur, Bedeutung und Verwendungsweise werden durch das Anwendungsprofil festgelegt.
Beispiel ARD-Altregelwerk: 00 (Archivnummer)


## DEL.Typ.Code (255 Zeichen, optional)
Der Datenelement.Typ.Code ist eine Zeichenfolge, die zur Identifikation des Datenelement.Typs verwendet werden kann. Struktur, Bedeutung und Verwendungsweise werden durch das Anwendungsprofil festgelegt.
Beispiel ARD-Altregelwerk: ANR (Archivnummer)

## DEL.Typ.Name
Der Datenelement.Typ.Name ist ein Name, die zur Identifikation des Datenelement.Typs verwendet werden kann. Struktur, Bedeutung und Verwendungsweise werden durch das Anwendungsprofil festgelegt.

Es wird empfohlen, der Terminologie des REM.WB zu folgen oder sich an ihr zu orientieren. Sollte dies nicht möglich oder gewünscht sein, ist die Verwendung eines eigenen Regulariums für die Namensbildung anzuraten.

Beispiel ARD-Altregelwerk: Archivnummer

## Quellprofil (Anwendungsprofilverweis, Pflicht)
Ein Datenelement.Typ kann von verschiedenen Anwendungsprofilen genutzt werden. Eines dieser Profile ist gewissermaßen der Eigner des Datenelement.Typs. Durch seine Vertreter werden - ggf. nach entsprechender Abstimmung - alle Änderungen an der Spezifikation des Datenelement.Typs vorgenommen.

Erfassung: Aus einer Liste aller Profile wird genau ein Profil ausgewählt

## Beschreibung (Langtext, optional)
Der Datenelement.Typ wird durch einen Freitext beschrieben.

Es wird dringend empfohlen, im Rahmen des Anwendungsprofil einen Styleguide für die Beschreibung von Datenelement.Typen zu erstellen, der Aufbau, Wortwahl und Formulierung, aber auch das Layout des Textes regelt.

Die Beschreibung soll aussschließlich Information über den Datenelement.Typen beinhalten, etwa, in welchem Zusammenhang das Datenelement zu nutzen ist, wozu es benötigt wird usw. Information über die Repraesentationsform des Attributs, etwa, das eine Archivnummer n Stellen besitzt und einer Struktur S entspricht, sind bei der Beschreibung des Attribut.Repraesentant.Typen anzusetzen!

Der Text kann einfache Formatangaben enthalten (s. 3.1, Textformatierung)

## Rolle (255 Zeichen)
Die durch das Datenelement ausgedrückte Relation wird durch eine Zeichenfolge repräsentiert. REM.DB trägt hier standardmäßig den Namen des Datenelement.Typs ein. Formal bildet die hier benannte Relation eine Teilmenge der REM.WB-Relation, die als Rolle (s.u.) angegeben wird.

## Anmerkung (255 Zeichen)
Eine beliebige Anmerkung zum Datenelement.Typ

## DBE.Repraesentant.Typ (Repraesentant.Typ-Verweis, optional)
Der Typ des Repraesentanten der Dokumentarischen Bezugseinheit. Diese Angabe wird nur benötigt, wenn ein Anwendungsprofil seine Datenelemente vollständig, gewissermaßen als "ganzen Satz" abbilden möchte. Im Kontext einer Datenbank wird nur die Angabe des Attribut.Repraesentant.Typen benötigt.

## Attribut.Repraesentant.Typ (Repraesentant.Typ-Verweis, Pflicht)
Der Typ des Repraesentanten des Attributs. Jedem Datenelement.Typ ist genau ein Typ zugeordnet. Diese Information besagt z.B., dass - wie im obigen Beispiel - die Darstellung des Komponisten durch einen angesetzten, invertierten Namen erfolgt (und nicht über eine Nummer, einen beliebig geschriebenen Namen o.a.)

Die Trennung der Beschreibung des Datenelement.Typen und der des Attribut.Repraesentant.Typen erfolgt, um den letzteren im Kontext verschiedener Datenelement.Typen nutzen zu können.

## Rolle.Hypernym (REM.WB-Verweis, Pflicht)
Die Rollenangabe bezieht den Datenelement.Typen auf einen Eintrag auf REM.WB, das Wörterbuch, das den gemeinsamen definitorischen Bezugsrahmen für alle Anwendungsprofile bildet. Die Angabe besagt, dass die Relation, die ein Datenelement ausdrückt, per Definition einer bestimmten REM.WB-Relation untergeordnet ist.

Hierüber lassen sich Datenelement.Typen, die aus verschiedenen Anwendungsprofilen stammen, unterschiedliche Namen tragen oder hinsichtlich ihrer Repraesentant.Typen unterschiedlich spezifiziert sind, einer gemeinsamen umfassenderen Definition zuordnen.

Die beiden folgenden Datenelemente könnten beispielsweise dieselbe REM.WB-Relation referenzieren:

KV495 <=Komponist= Mozart, Wolfgang Amadeus
Hornkonzert Nr.4 Es-Dur KV 495 <=komp= Wolfgang Amadeus Mozart

Die Definition des Datenelement.Typen muss mit der des übergeordneten REM.WB-Typen konsistent sein.

Erfassung: Aus einer Liste aller REM.WB-Rolleneinträge wird genau ein Eintrag ausgewählt

## Dokumentationseinheit.Typ (Dokumentationseinheit.Typ-Verweis, optional)
Datenelemente, die sich auf eine gemeinsame DBE beziehen, bilden eine Dokumentationseinheit. REM.DB beschreibt Typen von Dokumentationseinheiten.
Datenelement.Typen können mehreren Dokumentationseinheit.Typen aus unterschiedlichen Anwendungsprofilen zugeordnet werden.

Hierbei ist anzugeben, in welcher Häufigkeit ein Datenelement.Typ in einer Dokumentationseinheit vertreten ist (Multiplizitaet). Die Angabe erfolgt in UML-Syntax:

- ###maske:stern### = Das Element kann beliebig oft vorkommen
- 0..1 = Das Element kommt 0 oder einmal vor
- 1 = Das Element kommt genau einmal vor
- 1..###maske:stern### = Das Element kommt mindestens einmal vor
- 1..2 = Das Element kommt ein- bis zweimal vor
[...]

Als Verpflichtung ist optional oder obligat anzugeben.

Letzte Aktualisierung: 2008-03-14 18:54:22, Michael Hafner

Mailen Sie Anregungen oder Kritik zu dieser Seite bitte an den Admin.
(Geben Sie als Betreff bitte an: REM: ARC: L16: vid 20)

 
 localhost: arc
 antw: 0.01 sek