Sie sind hier: Startseite / 
Dokumentanzeige REMterm REM_TRM_14 (Realisierung) , Treffer 1 von 1
REM.WB.Kreation.Allgemein
REMterm REM_TRM_14
REMID REM_TRM_14
Kanonischer Name Realisierung
Version 2007-01-07
Standardisierung.Phase.Typ Gueltigkeit
Definition Ein →Erzeugnis, das ein →Ereignis ist
Erläuterung Realisierungen und Aufführungen stehen in einem ähnlichen Verhältnis wie →Kreationen und Werke: das Konzept der Realisierung erweitert das der Aufführung um Darbietungen nicht-werkhafter Kreationen: Das Verlesen eines Wetterberichts ist der Lesung eines literarischen Werkes ähnlich, und es wird dokumentarisch ähnlich behandelt, es ist jedoch schlechterdings nicht als Aufführung vermittelbar.
Eine Realisierung kann, muß jedoch nicht zwingend, auf einer Spezifikation - wie einer Partitur oder einer oral tradierten Vorschrift - basieren. Sie kann auch selbst Grundlage einer solchen Vorschrift sein. Zum Verhältnis zwischen Realisierung und Spezifikation siehe REM_RDK_29.
Definierender Rollentyp
Referenzen
Referenzierte Dokumente (1)
# Referenzdokument
1 Goodman, Nelson. 1995. Sprachen der Kunst. Entwurf einer Symboltheorie. Bernd Philippi (Ü). Frankfurt a.M: Suhrkamp.
URL
REMID: REM_RDK_29; Dokumentreferenz: REM_DRF_11, Informativ
Genealogie
Entitaet/Perzept/Ereignis/Realisierung
Entitaet/Perzept/Erzeugnis/Realisierung

Definitionskette zur Genealogie

Realisierung: Ein →Erzeugnis, das ein →Ereignis ist

Ereignis: Ein →Perzept, das eine oder mehrere Entitäten hervorbringt, ändert oder zerstört

Perzept: Eine sinnlich wahrnehmbare →Entitaet

Erzeugnis: Ein →Perzept, das durch von einem Urheber erzeugt wurde

Perzept: Eine sinnlich wahrnehmbare →Entitaet

Entitaet: Etwas, das individuiert ist

 
 localhost: arc
 antw: 0.05 sek